Geschichte einer Emigrantin

Lesung im The New Yorker | HARBOUR.CLUB 28. Mai 2015 ab 20 Uhr

Die gebürtige Köln-Mülheimerin Faye Cukier, Kind jüdischer Eltern, ist Heldin des Abends. Frau Cukier musste nach 1933 Deutschland verlassen und emigrierte in die USA. Die »Flucht vor dem Hakenkreuz« ist eine mitreißende Geschichte. Die Schauspielerin und Sprecherin Margaux Kier liest. Moderiert wird der Abend von dem Direktor des NS-Dokumentationszentrums Dr. Werner Jung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Retta Wierenga (Mittwoch, 01 Februar 2017 17:17)


    Hi there, after reading this awesome piece of writing i am also glad to share my experience here with colleagues.