Neues vom Mülheimer Hafenleben

Aktuelle Meldungen rund um den Mülheimer Hafen entnehmen Sie bitte diesem Blog. Kommentare sind herzlich willkommen!

Abonnieren Sie unseren Blog! Der Mülheimer Hafen Blog im RSS-Feed Abo >


CG Gruppe stellt sich der Köln-Mülheimer Nachbarschaft vor

Vorstand und Niederlassungsleitung luden ein

Birgit Schafranitz (Mitte) und Christoph Gröner von der CG Gruppe
Birgit Schafranitz (Mitte) und Christoph Gröner von der CG Gruppe
mehr lesen 0 Kommentare

Cologneo I stellt sich den Bürgern vor

Einladung für Samstag, 20. Mai 2017, ab 10 Uhr, Deutz-Mülheimer Straße 129

Erste Arbeiten auf dem Cologneo I. Foto: Eva Rusch
Erste Arbeiten auf dem Cologneo I. Foto: Eva Rusch
mehr lesen 0 Kommentare

Deutz AG – Wiege der Weltmotorisierung

Petition gegen Planung NRW.URBAN und Stadt Köln

Lesen Sie die Petitionen, eingereicht vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, der Rheinischen Industriekultur, dem Büro für Städtereisen, der icon Kommunikation für Kultur und Wirtschaft GmbH und der Geschichtswerkstatt Mülheim in den beiden PDFs, die wir Ihnen unten zum Download bereitstellen. Um Verbreitung wird gebeten!

 

Hier als Einstimmung der Aufruf von dem Initiator Dr. Walter Buschmann:

mehr lesen 0 Kommentare

Qualität und Mobilität für den Mülheimer Süden

Hafenkatze #6

Interview mit Helmut Raßfeld, HR CONSULT

  Auf der Deutz-Mülheimer Straße soll idealerweise eine Stadtbahn fahren. Foto: Eva Rusch
Auf der Deutz-Mülheimer Straße soll idealerweise eine Stadtbahn fahren. Foto: Eva Rusch
mehr lesen 0 Kommentare

Venedig am Rhein

Hafenkatze #5

Interview mit Norbert Fuchs (SPD), Bezirksbürgermeister von Köln-Mülheim

Norbert Fuchs auf der Katzenbuckelbrücke im Mülheimer Hafen. Foto: Eva Rusch
Norbert Fuchs auf der Katzenbuckelbrücke im Mülheimer Hafen. Foto: Eva Rusch
mehr lesen

Ein Mobilitätskonzept für Mülheim Süd

Dienstag, 29. November 2016, 19 bis 20 Uhr – Präsentation und Diskussion im Haus der Architektur Köln

Die Eigentümer und Investoren der fünf Bebauungsplangebiete im Mülheimer Süden haben sich zusammengetan, um die Verkehrsplanung für das stark wachsende Einzugsgebiet Mülheim Süd in einen größeren Zusammenhang zu stellen. Sie haben gemeinsam das Verkehrsplanungsbüro ARGUS aus Hamburg und das örtliche Büro Dr. Brenner Ingenieure mit der Aufgabe betraut, ein zukunftweisendes Mobilitätskonzept für den Mülheimer Süden zu entwickeln.

 

Im Haus der Architektur stellen die Macher und Planer des Mobilitätskonzeptes ihr Konzept zur Diskussion:

 

    •    Helmut Raßfeld, HR-Consult, als Vertreter der Investoren
    •    Christoph Ludwig, ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, Hamburg
    •    Axel Küßner, brenner BERNARD ingenieure GmbH, Köln
    •    Moderation: Regina Stottrop, stv. Vorsitzende hdak

 

Veranstalter: Haus der Architektur Köln, in der Reihe »Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur« |

Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

 

> Veranstaltungsinfos auf hda-koeln.de 

0 Kommentare

Kritik an Planung zum »Möhring-Quartier« in Mülheim-Süd

Industriehistorie des Mülheimer Südens wird nicht genügend berücksichtigt

Blick auf das Planungsgebiet »Möhring-Quartier« vom Auenweg aus. Foto: Eva Rusch
Blick auf das Planungsgebiet »Möhring-Quartier« vom Auenweg aus. Foto: Eva Rusch
mehr lesen 0 Kommentare

Seien Sie mobil! Machen Sie mit!

Umfrage zur Verkehrsinfrastruktur im Raum der Deutz-Mülheimer Straße

mehr lesen 0 Kommentare

Offenlage der Gesamtplanung zum Mülheimer Süden

Stellungnahme zum Stand der Planung bis 24. November 2016 möglich

Sie können sich über den Stand der Planung zum »Mülheimer Süden inklusive Hafen« im Bezirksrathaus Mülheim informieren. Das städtebauliche Planungskonzept ist dort ausgehängt.

 

Ort:

Bezirksrathaus Mülheim 

Wiener Platz 2a 

51065 Köln-Mülheim

 

 

Zeiten:

Montag, Mittwoch, Freitag 7:30 bis 12 Uhr

Dienstag, 9:30 bis 18 Uhr, 

Donnerstag, 7:30 bis 16 Uhr

Ihre schriftliche Stellungnahme können Sie bis einschließlich Dienstag, 24. November 2016 an den

 

Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Mülheim

Herrn Norbert Fuchs

Wiener Platz 2a

51065 Köln

 

richten.

 

Oder Sie können auch eine E-Mail schreiben an den Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs mit der E-Mail Adresse norbert.fuchs(at)stadt-koeln.de.

 

Ihre Anregungen müssen den zuständigen Gremien und Ausschüssen vorgelegt werden.


0 Kommentare

Guided Tour durch das Planungsgebiet »Mülheimer Süden inklusive Hafen«

Die Entwicklung des Mülheimer Hafens ist von internationalem Interesse

Raven Rusch von icon-design führt Studenten der Universität Amsterdam durch Mülheim Süd
Raven Rusch von icon-design führt Studenten der Universität Amsterdam durch Mülheim Süd

50 Studenten des Fachs »Human Geography, Planning and International Development« der Universität Amsterdam besuchten eine Führung von Raven Rusch, icon-design. Der Student des Studiengangs Intermedia an der Universität zu Köln führte durch Mülheim Süd.

Die englischsprachige Führung erläuterte die industriegeschichtliche Bedeutung des Mülheimer Südens, gab Übersicht über die vier entstehenden Quartiere mit ihren unterschiedlichen Nutzungskonzepten und ging auf aktuelle Herausforderungen wie Verkehr, Umwelt und industrielle Altlasten ein.

 

Lesen Sie weiter auf www.icon-design.de >


Das Möhring Quartier wird vorgestellt

SAVE THE DATE: 27. Oktober 2106, 18.30 Uhr im Dock One

Planungskonzept Möhring Quartier
Planungskonzept Möhring Quartier
mehr lesen 0 Kommentare

Offenlage Mülheimer Süden

Die Stadt Köln informiert zum Planungsverfahren für Mülheim Süd. Die Offenlage ist erfolgt. Ihre Einwände können Sie schriftlich eingeben. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemeldung der Stadt Köln. Stadt Köln >

Mülheimer Süden im Gespräch

Podiumsteilnehmer beim BDA Montagsgespräch »Köln gelingt! Der Mülheimer Süden zwischen Masterplanung und Initiativen« am 20. Juni 2016
Podiumsteilnehmer beim BDA Montagsgespräch »Köln gelingt! Der Mülheimer Süden zwischen Masterplanung und Initiativen« am 20. Juni 2016

Beim sogenannten Montagsgespräch des BDA Köln mit dem Titel »Köln gelingt! Der Mülheimer Süden zwischen Masterplanung und Initiativen« stellten sich verschiedene Akture aus Köln-Mülheim vor und diskutierten anschließend auf dem Podium: Prof. Andreas Fritzen, BDA Vorstand, Christof John, Vorstand Kunstwerk e.V.,  Boris Sievers, Boulehalle Köln, Eva Rusch, icon Kommunikation für Kultur und Wirtschaft, Silvia Beuchert, Café jakubowski und Initiatorin der Mülheimer Nacht, Rainer Kippe, ssm, Johannes Adams, The New Yorker | Hotel, Elke Müssigmann, Stadtplanungsamt, Peter Güllenstern, Künstler, Afrikahafenfest

Die Veranstaltung wurde auf dem Internetportal koelnarchitektur.de zusammengefasst. Lesen Sie hier den Artikel »Mülheim hat einen Süden? Von Pionieren und Investoren – wessen Paradies ist das hier eigentlich?« auf koelnarchitektur.de


0 Kommentare

Kreative sind die »Seele« des Quartiers

Hafenkatze #4

Interview mit Christoph Gröner, CEO CG Gruppe AG

mehr lesen 0 Kommentare

Review 7. Mülheimer Nacht 2016 bei icon

Rundum gelungen war die Mülheimer Nacht 2016 auch in der Lindgens Kantine und bei icon Kommunikation für Kultur und Wirtschaft. In der 1. Etage des Lindgens & Söhne Atelierhauses zeigten wir unsere Ausstellung zum Mülheimer Süden. Rund 400 Gäste besuchten die gemeinsame Location. 

Das Konzert von Max Freytag bereicherte die Ausstellung. Die Hafenkatzen-Interviews wurden in Ruhe auf einem großen Bildschirm betrachtet. Angeregt diskutierte man über die neuen Bauvorhaben: Wie wird sich Mülheim Süd entwickeln?

 

Wie kann man sich das Leben und Arbeiten in dem neuen Stadtquartier vorstellen? Der stetige Wandel bildete sich auch in den historischen Abbildungen der Mülheimer Werft von 1909 ab. 

 

Die Ausstellung in der ersten Etage des Lindgens Atelierhauses können Sie zu den Öffnungszeiten der Lindgens Kantine täglich von 12 bis 14 Uhr besuchen.

 

Wir freuen uns auf Sie!


19 Kommentare

Ausstellung zur 7. Mülheimer Nacht

Idyllische Brachlandschaften im Mülheimer Süden
Idyllische Brachlandschaften im Mülheimer Süden

Am Samstag, 16. April, ab 20 Uhr ist es wieder so weit: Die Gastronomen und Kulturtreibenden entlang der Deutz-Mülheimer Straße bis hoch zur Berliner Straße laden ein zur »Mülheimer Nacht«. Wir sind dabei und  laden Sie ein zu einer Ausstellung. Und wir haben einen Künstler für die musikalische Begleitung eingeladen!

 

Wo: icon, Deutz-Mülheimer Straße 165,  1. Etage, Köln-Mülheim

 

Ausstellung: Wir zeigen Historisches, Pläne und Statements zur Zukunft des »Mülheimer Südens inklusive Hafen«

 

Live zu Gast: Der Multiinstrumentalist Max Freytag spielt Piano-Pop und saugt uns unweigerlich in den sanften Fluss seiner wundervoll verträumten Stücke: > maxfreytag.de

 

Dazu eine gute Sektbar.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Max Freytag, hier im Deutzer Hafen, nicht im Mülheimer Hafen
Max Freytag, hier im Deutzer Hafen, nicht im Mülheimer Hafen

Über Max Freytag:

 

Hinter dem Pseudonym MAX FREYTAG verbirgt sich der Multiinstrumentalist Christian Dreher. An Gitarre, Bass, an diversen Tasteninstrumenten sowie als Sänger hat sich der Wahlkölner in Bands wie Capricorn oder A Dark Day for the Dinosaurs im Indierock-Zirkus bereits  einen Namen gemacht. Nun legt er mit »Solo Piano II« sein zweites reines Klavieralbum vor. Mit weichem Tastenanschlag entfaltet MAX FREYTAG unaufdringlich und behutsam immer wieder große Melodienbögen. Dabei schöpft er aus einer schier unerschöpflichen Ruhe und man wird schon nach den ersten Tönen von »Dresden« unweigerlich in den sanften Fluss seiner wundervoll verträumten Stücke gesogen. Auch die neun weiteren  Eigenkompositionen auf »Solo Piano II« sind filigran gespielt und zeugen von außergewöhnlichem Feingefühl, werden im Verlauf energischer, bleiben aber doch immer klar und zugänglich. Damit ist die Musik von MAX FREYTAG im besten Sinne als Piano-Pop zu bezeichnen.


1 Kommentare

Euroforum wird als Cologneo geplant

Stadtplanungsamt stellt am 16. Februar 2016 öffentlich vor

Das städtebauliche Planungskonzept zum »Euroforum West« wird am Dienstag, den 16. Februar 2016 um 19.00 Uhr im »Auditorium Maximum« des Hotels Radisson Blu am Messekreisel 3 in Köln-Deutz öffentlich vorgestellt. Die Stadt Köln lädt interessierten Bürgerinnen und Bürger ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Modell für einen Wegestein von grafikbeton, Köln
Modell für einen Wegestein von grafikbeton, Köln